You are currently viewing Kinderwunsch nach Fehlgeburt: Traue dich, erneut schwanger zu werden

Kinderwunsch nach Fehlgeburt: Traue dich, erneut schwanger zu werden

Anhaltender Kinderwunsch nach Fehlgeburt, den Traum einer glücklichen Schwangerschaft nicht aufgeben und immer wieder nach vorn blicken – das kostet Kraft und erfordert Mut. Das weiß ich. Aus eigener Erfahrung.

Vier Kinder musste ich gehen lassen, bevor ich mein erstes lebendes Kind im Arm hielt. Nach jeder Fehlgeburt brach eine Welt für mich zusammen, doch ich stand jedes Mal wieder auf und hielt an meinem Wunsch vom eigenen Kind fest.

Welche Rolle die Trauerarbeit dabei spielte, wie ich neuen Mut für weitere Versuche fand und wie ich mich auf die erneuten Schwangerschaften vorbereitete, davon möchte ich dir in diesem Artikel erzählen.

Kinderwunsch nach Fehlgeburt – Erneut schwanger werden ist eine neue Chance

Hast du eine Fehlgeburt erlebt und möchtest nun erneut schwanger werden, weil du dir nichts sehnlicher als ein eigenes Kind wünschst? Dieses Gefühl kenne ich zu gut.

Ich freute mich damals, wenn ich neuen Mut gefunden hatte. Mich begleitete jedoch auch stets die Angst, dass es wieder schief gehen kann. Wichtig ist, dass du dir bewusst machst, dass dies eine neue Chance auf ein lebendes Kind sein wird.

Eine Fehlgeburt ist ein schmerzhaftes Erlebnis. Körperlich und seelisch! Da ist es normal, dass du dich danach unsicher fühlst. Aber lass dich nicht entmutigen! Wenn du einmal schwanger geworden bist, schafft dein Körper das bestimmt wieder.


Stelle dir einmal vor, wie es wäre, wenn du erneut schwanger wärst, alles gut geht und du bald dein Kind in den Armen halten wirst. Die eigenen Gedanken haben beim Kinderwunsch-Thema mehr Einfluss, als man sich zugestehen möchte. Ja, ich spreche da aus Erfahrung.

Vertraue dir und deinem Körper, halte an deinem Kinderwunsch auch nach einer Fehlgeburt fest und trau‘ dich, noch einmal schwanger zu werden und dir deinen Traum zu erfüllen. Es lohnt sich!

Trauerarbeit nach einer Fehlgeburt

Wenn du eine Fehlgeburt – ob nun als kleine Geburt oder Ausschabung – erlebt hast, bist du sicherlich auch in ein dunkles Loch gefallen. Für die eine ist es groß und tief, für die andere klein und flach. Das kommt immer auf die Vorerfahrungen und die eigene Resilienzfähigkeit an.

Emotional belastet es jedoch jede Frau, sodass man sich in jedem Fall Zeit und Raum für die Trauerarbeit nehmen sollte. Ja, selbst rationale Menschen wie ich müssen die Gefühle verarbeiten. Schließlich zerplatzt auch für uns ein Traum.

Die Bedeutung der Trauerarbeit nach einer Fehlgeburt sollte daher nicht unterschätzt und die Gefühle zugelassen werden. Nur so kann die Seele heilen und für ein weiteres Kind bereit sein.

Für die Trauerarbeit gilt dabei, genauso wie für das schwanger werden, ES IST KEIN WETTBEWERB. Jeder Mensch trauert auf seine eigene Art und vor allem in seinem Tempo. Nimm dir also die Zeit, die du brauchst.

Kleine Orientierung: Viele Patientinnen in der Kinderwunschklinik, in der ich jahrelang ein- und ausging, machten direkt im nächstmöglichen Zyklus weiter. Ich hingegen brauchte jedes Mal eine Pause. Meist meldete ich mich drei oder vier Monate nach der Fehlgeburt bei meiner Ärztin und machte einen Termin zur neuen Zyklusbeobachtung aus.

Einige Frauen finden Trost im Austausch mit anderen Betroffenen oder holen sich professionelle Unterstützung bei Therapeuten oder Beratungsstellen. Andere ziehen sich vorübergehend zurück, um ihre Gedanken und Gefühle zu sortieren.

Du siehst, es gibt kein allgemeingültiges Rezept dafür, wie man mit dem frühen Verlust seines Kindes umgehen soll. Ich empfehle dir, auf dich und dein Bauchgefühl zu hören. Und das, obwohl ich ein Kopfmensch bin. 😉

Sei während des Trauerprozesses gut zu dir selbst und erlaube dir, deine Emotionen auszudrücken. Nur so kannst du den Schmerz nach einer Fehlgeburt verarbeiten und neuen Mut bei anhaltendem Kinderwunsch schöpfen.

Mehr Infos zu Thema Trauerbewältigung findest du übrigens hier.

Mut finden, nach einer Fehlgeburt erneut schwanger zu werden

Nach einer Fehlgeburt hast du vielleicht das Vertrauen in deinen Körper und deine Fähigkeit, schwanger zu werden, verloren. So erging es mir jedenfalls damals. Jedes Mal dachte ich: „Das war das letzte Mal“ oder „Das war die letzte Chance„.

Noch größer war die Angst vor einer erneuter Fehlgeburt. Wieder diese Ohnmacht, Hilfslosigkeit und unsagbare Wut. Gefühle, die so überwältigend waren, dass ich oft dachte, ich lasse es lieber sein.

Doch es ist wichtig, den Mut zu finden, sich nach einem Verlust erneut auf den Weg zu einer Schwangerschaft zu machen. Schließlich könnte jeder neue Versuch das langersehnte Kind bedeuten und so den Kinderwunsch wahr werden lassen.

Das Glück spüren – dieser Gedanke schenkte mir jedes Mal die Hoffnung weiterzumachen.

Auch wenn der Weg lang und steinig war, half mir stets die Vorstellung, wie ich mein Baby im Arm wiegen würde. Verantwortlich für ein kleines Menschlein zu sein, es beim Aufwachsen zu begleiten und es mit Liebe zu überschütten, das ließ mich nach wenigen Monaten immer wieder nach vorne blicken.

Ja, es ist okay, Ängste und Sorgen zu haben. Das gehört dazu. Immerhin wachsen wir nur an Situationen, die schwierig sind. Doch lass dich nicht von ihnen beherrschen.

Nimm dir Zeit, die du für die Trauerarbeit nach der Fehlgeburt brauchst, und wage einen neuen Versuch, wann immer du bereit dafür bist. Am besten so stressfrei wie möglich!

Unterstützung bei der Bewältigung von Ängsten und Sorgen

Wenn du nach einer Fehlgeburt erneut versuchst, schwanger zu werden, ist es wichtig, dass du dich von deinem Partner und deiner Familie unterstützt fühlst. Sie können eine entscheidende Rolle dabei spielen, deine Ängste und Sorgen zu bewältigen.

Dein Partner kann dir emotionalen Beistand geben und dir zeigen, dass ihr gemeinsam diesen Weg gehen werdet. Offen über eure Gefühle zu reden und sich gegenseitig zu unterstützen, ist beim Kinderwunsch nach einer Fehlgeburt besonders wichtig.

Auch deine Familie kann dir Unterstützung bieten. Sei es durch praktische Hilfe im Alltag oder einfach nur dadurch, dass sie für dich da sind. Denke immer daran, dass du nicht allein bist und dass deine Liebsten in dieser Zeit an deiner Seite sein werden… wenn du sie lässt.

Gemeinsam könnt ihr Ängste abbauen und euch auf das Wunder einer erneuten Schwangerschaft freuen.

Es gibt zudem weitere Wege, die dir bei der Bewältigung von Ängsten helfen können:

  • Du kannst bspw. mit deinem Partner professionelle Hilfe bei einem Psychologen in Anspruch nehmen. Er/Sie kann euch bei der Verarbeitung von Trauer und Ängsten helfen. Eine Therapie kann auch die Bindung zwischen dir und deinem Partner weiterstärken und eure Kommunikation verbessern.
  • Der Austausch mit anderen Frauen hilft vielen Betroffenen. Es gibt zahlreiche Online-Foren, Facebook-Gruppen (ja, Facebook gibt es noch 😉) und eventuell auch Sterneneltern-Vereine und Selbsthilfegruppen in deiner Nähe. Hier kannst du dich mit Frauen und Männern austauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie du. Falls du zufällig im Rhein-Main-Gebiet wohnst, kann ich dir den Verein „Unsere Sternenkinder Rhein Main e.V.“ empfehlen. Hier bin ich selbst Mitglied.
  • Bist du eher der stille Typ? Dann hilft dir vielleicht das Lesen von Erfahrungen anderer Frauen. Das kann tröstend sein und dir das Gefühl geben, nicht allein zu sein. In der Blogkategorie „verwaiste Eltern“ findest du Erfahrungsberichte von Sterneneltern, die mir ihre Geschichten bereits erzählten. Lies gern in die ein oder andere Geschichte hinein.
  • Nicht zuletzt solltest du in jedem Fall auf deine eigenen Bedürfnisse achten. Sei es durch Entspannungstechniken wie Yoga oder Meditation, regelmäßige Spaziergänge in der Natur oder einer anderen entspannenden Aktivität. Indem du für dich selbst sorgst und auf deine Gesundheit achtest, bist du automatisch positiver gestimmter. Das lässt Ängste oftmals in den Hintergrund treten und manchmal auch verschwinden.

Kurzgefasst: Vertraue darauf, dass dir dein Partner und deine Familie zur Seite stehen werden. Sie geben dir den Rückhalt, den du brauchst, um erneut den Weg zu einer Schwangerschaft zu beschreiten. Vertraue dir und deinem Körper. So kannst du deinen Kinderwunsch auch nach einer Fehlgeburt mit neuer Kraft und Zuversicht angehen.

Körperliche Gesundheit bei Kinderwunsch nach Fehlgeburt vorbereiten

Nach einer Fehlgeburt geht man mit anderen Augen eine neue Schwangerschaft an. Körperlich scheint meist vieles wie vorher. Doch emotional ist alles anders. Daher ist es wichtig, dass du dich gut darauf vorbereitest.

Deine Gesundheit spielt dabei eine entscheidende Rolle. Nimm dir Zeit, um deinem Körper die nötige Ruhe und Erholung zu gönnen. Achte außerdem auf eine ausgewogene Ernährung, die reich an wichtigen Nährstoffen wie Folsäure, Eisen und Vitamin D ist.

Eine gesunde Lebensweise mit regelmäßiger Bewegung und ausreichend Schlaf kann ebenfalls dazu beitragen, deine Chance auf eine erfolgreiche Schwangerschaft zu erhöhen.

Bewegung setzt nämlich Endorphine frei, die dein Glücksempfinden steigern. Das hilft dir wiederum, mit deinen Ängsten und Unsicherheiten umzugehen und so positiv gestimmter den Traum vom Kinderwunsch zu verwirklichen.

Im Artikel „Ingas Kinderwunschreise: Gesundheit im Fokus mit Ungeduld im Gepäck“ erzählt Sternenmama Inga genau von dieser Thematik.

Emotionale Gesundheit nach Verlust vorbereiten


Betroffene Frauen (wie Inga) berichteten, neben der körperlichen Vorbereitung, oft auch von ihrer emotionalen Gesundheit. Hier spielen oftmals gemeinsame Gesprächen mit dem Partner eine große Rolle. Die Trauerarbeit nach der Fehlgeburt ist eben ein wichtiger Schritt, um den Verlust zu verarbeiten und sich gemeinsam für einen neuen Versuch, schwanger zu werden, zu entscheiden.

Stressabbau und Entspannungstechniken sollten ebenfalls in deiner mentalen Vorbereitung einen festen Platz erhalten. Stress kann sich schließlich negativ auf deine Fruchtbarkeit auswirken und die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Schwangerschaft verringern.

Techniken zur Entspannung können dir hingegen helfen, dich von belastenden Gedanken loszulösen. Indem du dich auf deinen Atem konzentrierst und bewusst in den Moment eintauchst, kannst du negative Emotionen loslassen und dich auf das Positive konzentrieren.

Finde also heraus, was dir guttut und dich entspannt. Ob es das klassische Yoga, Meditation, Töpfern, Malen, ein warmes Bad oder einfach nur das Lesen eines guten Buches ist: Nimm dir regelmäßig Zeit für dich selbst, um zur Ruhe zu kommen und eine positive Einstellung zur erneuten Schwangerschaft zu entwickeln.

Wenn möglich – ich weiß, dass das schwer ist – vergleiche dich in dieser Zeit nicht mit anderen Frauen oder lasse dich von negativen Gedanken entmutigen. Jede Schwangerschaft ist einzigartig und deine Chance, dir den Kinderwunsch – auch nach einer Fehlgeburt – zu erfüllen.

Insgesamt gilt es also deine Gesundheit vorzubereiten – sowohl körperlich als auch mental -, um nach einer Fehlgeburt erneut schwanger zu werden. Nimm dir ausreichend Zeit und Raum für diese wichtige Lebensphase.

Erfahrungen anderer Frauen: Geschichten über erfüllten Kinderwunsch nach einer oder mehrerer Fehlgeburten

Du bist nicht allein auf diesem Weg. Mir war das tatsächlich von Anfang an klar. Ich unterschrieb nämlich bei jeder Behandlung, dass ich über die Risiken aufgeklärt wurde. Geschmerzt haben die Fehlgeburten dennoch jedes Mal!

Viele Frauen sind jedoch nicht darauf vorbereitet. Vor allem, wenn sie auf normalem Weg schwanger werden und dann spontan eine Fehlgeburt erleiden. Nichtsdestotrotz findet auch ein Großteil dieser Betroffenen nach ihrer Fehlgeburt den Mut, sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen und wurden belohnt.

Ihre Geschichten sind inspirierend und geben dir Hoffnung auf deiner eigenen Kinderwunschreise. Lass dich gern von den Erfolgsgeschichten ermutigen, wenn du mental soweit bist, dass du dich für andere schwangere Frauen freust.

Geschichten über das Glück einer erfolgreichen Schwangerschaft können dir den Mut und die Kraft schenken, die du für deinen weiteren Weg brauchst. Lasse dich von ihren Erfahrungen motivieren und vertraue darauf, dass auch dein Kinderwunsch erfüllt werden kann.

Auch hier findest du bereits Erfahrungsberichte, wie z.B.

Einige Frauen werden schnell nach einer Fehlgeburt wieder schwanger, bei anderen dauert es Jahre. Die Geschichten sind unterschiedlich und einige Erlebnisse grenzen an das Unvorstellbare, dennoch wird der Einsatz der meisten auch belohnt.

Diese Geschichten zeigen, dass der Weg nach einer Fehlgeburt sehr herausfordernd sein, aber auch von Glück und Freude begleitet werden kann. Sei offen für die Erfahrungen anderer Frauen und finde Kraft darin, dir deinen Kinderwunsch nach deinem Verlust zu erfüllen.

Fazit: Vertraue dir selbst – Dein Kinderwunsch nach Fehlgeburt kann Wirklichkeit werden!

Es ist verständlich, dass du nach einer Fehlgeburt Zweifel hast und unsicher bist, ob es noch einmal klappen wird. Der Gedanke an eine erneute Schwangerschaft kann Angst und Sorge auslösen. Mir ging es jedes Mal so. Doch lass dich nicht entmutigen!

Auch wenn es nicht einfach ist, den Mut zu finden und sich erneut auf den ungewissen Weg zu machen, solltest du wissen, dass du nicht allein bist. Es gibt viele Frauen da draußen, die ähnliche Verluste erlitten haben und denen es gelungen ist, ihren Kinderwunsch doch noch zu verwirklichen.

In dieser Zeit der Unsicherheit ist die Unterstützung deines Partners/deiner Partnerin und deiner Familie besonders wichtig. Sprich offen über deine Ängste und Sorgen mit ihnen. Gemeinsam könnt ihr Wege finden, die Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.

Und ganz wichtig: Vertraue auf dich selbst und deinen Körper. Finde heraus, was dir guttut, was dich motiviert und inspiriert und gehe deinen eigenen Weg.

Hinweis: Während des Versuchs, erneut schwanger zu werden, können ebenfalls Zweifel und Unsicherheiten auftreten. Lass dich davon bitte nicht entmutigen. Das ist völlig normal!

Setze dir realistische Ziele und gehe Schritt für Schritt weiter. Auch hier kann dir der Austausch mit anderen Betroffenen helfen. Nutze ebenso die Methoden, die du während der Vorbereitung auf die Schwangerschaft zur Entspannung und Stressabbau erlernt hast.

Abschließend möchte ich dir sagen: Vertraue dir selbst! Dein Kinderwunsch kann auch nach einer oder mehrerer Fehlgeburten Wirklichkeit werden. Lass dich nicht von Rückschlägen entmutigen und gib nicht auf. Du hast bereits bewiesen, dass du stark bist und Herausforderungen meistern kannst.

Nimm diese neue Chance an und gehe voller Zuversicht den Weg zur erneuten Schwangerschaft. Und wer weiß, vielleicht wirst du schon bald ein kleines Wunder in deinen Armen halten!?

Oder hältst du bereits ein Regenbogenkind in den Armen und möchtest anderen Frauen etwas auf ihren Weg mitgeben? Schreib‘ es gern in die Kommentare. Ich bin mir sicher, es wird ihnen helfen.

Und falls du noch auf deiner Kinderwunschreise nach Fehlgeburt bist und Fragen hast, verrate sie uns (anonym, wenn du möchtest) ebenfalls im Kommentarfeld.

SAG ES WEITER:

Schreibe einen Kommentar